Schmittgall HEALTH und CSL Behring realisieren digitalen Kongressauftritt

Foto: Website ERS

Im September 2020 fand der internationale Lungenkongress der European Respiratory Society (ERS) zum ersten Mal als virtuell interaktive Veranstaltung statt. Dafür stellte Schmittgall HEALTH zusammen mit CSL Behring einen bunten Mix an Informationsmaterialien und Kurzvideos für den digitalen Unternehmensauftritt auf die Beine.

Die auf Gesundheitskommunikation spezialisierte Kreativagentur entwickelte zahlreiche Materialien für die CSL Behring Profile Page auf der Kongresswebsite des ERS. Von Download-Materialien bis hin zu Kurzfilmen und Animationen – die aufwändig aufbereiteten Inhalte sollten den Kongressteilnehmern einen umfangreichen Einblick in die Arbeit von CSL Behring ermöglichen und aktuelle Informationen zur Therapie von Alpha 1 Antitrypsin Mangel liefern.

Begleitet wurde der virtuelle Kongressauftritt von einer Spendenaktion, die einen wichtigen Beitrag für die Aufklärung über Lungenerkrankungen und insbesondere über den Alpha 1 Anti-trypsin Mangel leistet. Wie bereits in den Vorjahren hieß es bei dem „Walk for Alpha 1" Schritte sammeln und dabei Gutes tun. Schmittgall HEALTH konzipierte und programmierte eine auf die Aktion zugeschnittene digitale Plattform, auf der sich Teilnehmer registrieren und Schritte sammeln konnten.


„Die Unterstützung von Patientengruppen spiegelt unsere unternehmerische Verantwortung wider. Wir sind begeistert von dem großen Erfolg der Aktion und konnten schon vor dem Kongress mit zwei Millionen Schritten unser Spendenziel erreichen. Insgesamt wurden sogar über sechs Millionen Schritte gelaufen", freut sich Andrea Brückl, Associate Director Marketing, TA Respiratory und Global Commercial Development bei CSL Behring. Die Spendensumme in Höhe von 20.000 € geht nun an das TEAM ALPHA-1 ATHLETE, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, unermüdlich Aufmerksamkeit für Lungenerkrankungen und insbesondere den Alpha 1 Antitrypsin Mangel zu schaffen.


Auf dem CSL Behring Symposium kamen hochkarätige Experten mit über 4.000 Kongressteilnehmern virtuell zusammen und sprachen über das Thema „The Treatment of Severe Respiratory Disorders in Challenging Times". Dank des virtuellen Formats konnten deutlich mehr Kongressteilnehmer im Vergleich zu den Vorjahren teilnehmen.

Foto: Website ERS; PM 11-18-2020

powered by webEdition CMS