the.messengers holen sich Etat für medizinisches Cannabis

Foto: the.messengers

the.messengers haben den Pitch um imc, das medizinische Cannabis aus dem Hause adjupharm, für sich entschieden. Dabei geht es vor allem um die Launch-Kommunikation, die Social Media Kampagne, Influencer Marketing und Mediaplanung.

Medizinisches Cannabis, das seit 2017 in Deutschland verordnet werden darf, gilt als hochinteressanter Wachstumsmarkt, auf dem sich vor allem junge Unternehmen tummeln. Die adjupharm GmbH setzt mit der Marke imc ganz auf die Erfahrung aus Israel, dem Mutterland der medizinisch eingesetzten Blüten und Extrakte. In Deutschland steht die Therapie mit Medizinalcannabis bislang in einem besonderen Spannungsfeld: Auf der einen Seite die Patienten/innen, vor allem in den Bereichen Schmerz und Neurologie, für die Medizinalcannabis einen echten Zuwachs an Lebensqualität bedeutet. Und auf der anderen Seite gesellschaftliches Misstrauen und ein enges Korsett u. a. erstattungsrelevanter Vorgaben, die Verordnende verunsichern.
Foto: the.messengers

„imc hier als zuverlässigen und erfahrenen Partner zu positionieren, ist eine zentrale Aufgabe. Indem wir die Grundüberzeugungen aller Beteiligten in den Mittelpunkt unserer Strategie stellen, gelingt eine authentische Kommunikation", erklärt Anke Westerhoff (Foto links), geschäftsführende Gesellschafterin von the.messengers. Geschäftsführer Patrick Dallmann (Foto rechts) ergänzt: „Wir verbinden die Markenkommunikation mit einem spürbaren Beitrag zu Aufklärung und Service – so schaffen wir echte Mehrwerte für die Zielgruppen. Dass wir dabei BtMVV und Co. niemals aus den Augen verlieren, ist für uns als Healthcarespezialisten selbstverständlich."


Die Maßnahmen von the.messengers konzentrieren sich im ersten Jahr auf den Launch von cannabishaltigen Extrakten, das Setup einer Social Media Kampagne sowie Aktivitäten in Richtung Influencer. Auch die Mediaplanung wurde den Spezialisten aus Bad Homburg übertragen.

Foto: the.messengers; PM 8-11-2021

powered by webEdition CMS