Pharma und Medizintechnik: Der große Gehaltscheck

Sowohl im Pharma- als auch im Medizintechniksektor verdienen die Mitarbeiter Spitzengehälter. Das belegt die neue Gehaltsstudie „Healthcare & Life Sciences“ von Michael Page International. Die Personalvermittlung von Fach- und Führungskräften führt das auf die gute Branchenentwicklung zurück. Allerdings zeige sich da auch die Kehrseite der Medaille: Nur in wenigen Branchen sei die Konkurrenz um die besten Talente größer. 


Der „War for talents“ - wie Michael Page das nennt - sei in der Pharmabranche besonders spürbar. „Gesucht werden derzeit vor allem Experten in den Bereichen Speciality Care sowie im Brand Management“, berichtet Michael Wulf, Director bei Michael Page. Aber auch die Medizintechnikunternehmen mischen im Kampf um die besten Köpfe kräftig mit. 

Die deutschen Pharmahersteller liegen im weltweiten Gehaltsvergleich in der Spitzengruppe. Nummer eins ist die Schweiz. Ihr folgen mit Abstand Japan, Singapur und Deutschland, die je nach Jobprofil die Plätze zwei bis vier untereinander aufteilen. In nahezu allen Bereichen der Pharmaindustrie sind die Gehälter in Deutschland, wie auch in Singapur, weiter auf Wachstumskurs. 


Ein Produktmanager in Deutschland verdient beispielsweise mit bis zu zehn Jahren Berufserfahrung im Schnitt 60.000 bis 75.000 Euro, danach liegen die Gehälter bei 85.000 bis 110.000 Euro. In der Schweiz liegt der Verdienst bis zu 40.000 Euro höher. „Im Vergleich zu anderen Branchen in Deutschland ist selbst der untere Einkommensbereich in der Pharmabranche sehr attraktiv“, meint Wulf.



In der Medizintechnik sind die Gehaltsaussichten für Führungskräfte in der Unternehmensstrategie am besten: Sie verdienen in Deutschland bei unter zehn Jahren Berufserfahrung zwischen 70.000 und 80.000 Euro, später können es bis zu 110.000 Euro sein. Im unteren Einkommensbereich liegen Marktforschungsexperten und Marketing Manager mit 50.000 bis 60.000 Euro in den ersten zehn Jahren ihrer Karriere, danach können sie zwischen 60.000 und 80.000 Euro erzielen. Mit Ausnahme der Markforschungsexperten, der Vertriebs- und der Anwendungsingenieure können alle Job-Profile in der Medizintechnik aktuell ein Einkommensplus verzeichnen. 

 
Quelle: Global Insights - Trends, Recruitment and remuneration in the healthcare & life sciences sector (https://pagegroup.eu.qualtrics.com/CP/File.php?F=F_eeufQQoBdLD7z6Z) PM 09.10.15

powered by webEdition CMS