Medica und DGIM werden Partner

Medica

Die Inhalte des wissenschaftlichen Programms der Medica Education Conference, die alljährlich während der Medica stattfindet, wird in den Jahren 2014 bis 2016 von der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) bestritten. Die Fachgesellschaft soll nicht nur Vortragsthemen und Referenten auswählen, sondern für einen hohen Qualitätsstandard sowie eine enge Verknüpfung zwischen Messe und Konferenz  sorgen.


Die Medica weist darauf hin, dass ab 2014 ein umfangreiches Konzept für eine Neupositionierung der wissenschaftlichen Konferenz im Rahmen der Medica greifen soll.  Damit soll sie stärker internationalisiert sowie das Themenprofil geschärft werden. Erste Ansätze sollen bereits bei der Medica 2013 sichtbar sein. 

Für die Medica Education Conference 2014 wird  Prof. Dr. Hendrik Lehnert, DGIM Verantwortlicher und Direktor der Medizinischen Klinik I des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (Lübeck) zum Tagungspräsidenten bestellt. Ab diesem Zeitpunkt wird dann das gesamte inhaltliche Programm von der Gesellschaft gestaltet. Außerdem übernimmt sie die Öffentlichkeitsarbeit für die Konferenz.

Insbesondere wird eine enge inhaltliche Verbindung zwischen Messe, Ausstellern und Konferenzprogramm angestrebt. Themen der modernen Medizintechnik werden in Symposien, Workshops und Seminaren aufgegriffen, um deren Anwendung im medizinischen Alltag zu veranschaulichen.

PM 02.10.13

powered by webEdition CMS