Gute Bilanz für MARVECS 

MARVECS konnte beim Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr einen zweistelligen Zuwachs verbuchen. Neben dem neuen Konzept "Vertrieb 3.0" waren aber auch klassische Geschäftsfelder wie das Vakanzmanagement stark nachgefragt. Josef Bailer, der als Geschäftsführer die Bereiche Rekrutierung und Projekte verantwortet, sieht sich als Pharmadienstleister gefordert: "Die Anforderungen an den einzelnen Mitarbeiter haben dabei stetig zugenommen. Er braucht heute ein ganz anderes Skillset als noch vor wenigen Jahren. Hier für unsere Kunden wie auch für uns selbst die passenden Kandidaten zu finden, ist und bleibt eine unserer zentralen Herausforderungen."


Der Umsatz von Marvecs kletterte von 37,4 Mio. Euro im Jahr 2013 auf jetzt 43,5 Mio. Euro (+ 16,2%). Auch die Zahl der Mitarbeiter hat sich erhöht: 2014 kamen 56 neue Mitarbeiter dazu (420 auf 476). Katrin Wenzler, Geschäftsführerin der MARVECS GmbH und u.a. für das Business Development zuständig, sieht die Strategie "Vertrieb 3.0" bestätigt: "Wir haben mit diesem Ansatz ganz offensichtlich die richtige Antwort auf das komplexer werdende Beziehungsgeflecht im Pharmamarkt gefunden. Vor allem auch, was das völlig veränderte Kommunikationsverhalten der unterschiedlichen Zielgruppen angeht: vom Arzt über den Patienten bis hin zu Apotheken, Kliniken oder Kassen."

Für 2015 will MARVECS deswegen auch die eigene Struktur durchleuchten und die interne Organisation an die geänderten Anforderungen des Marktes anpassen. Beide Geschäftsführer sind davon überzeugt, dass "die klassische Trennung in die Geschäftsbereiche Vakanzmanagement und Recruiting auf der einen und dem Business Development auf der anderen Seite in Zukunft so nicht mehr funktionieren wird. Unsere Kunden verlangen hier nach neuen, integrierten Ansätzen."

02.02.15

powered by webEdition CMS