Pfizer verpasst sich neues Erscheinungsbild

Foto: Pfizer

Pfizer will durch ein neues Logo und eine modernisierte visuelle Identität den Wandel verdeutlichen, den das Unternehmen durchläuft oder durchlaufen ist. Das neue Logo soll die Verlagerung vom reinen Kommerz zur Wissenschaft signalisieren.

„Nach 171 Jahren erreichen wir eine neue Ära. Eine Zeit außergewöhnlichen Fokus auf Wissenschaft und Einsatz für Patienten. Das Geschäft von Pfizer besteht nicht mehr nur darin, Krankheiten zu behandeln – wir heilen und verhindern sie", formuliert Pfizer-Chef Albert Bourla.

Foto: PfizerDahinter verbirgt sich Anspruch von Pfizer, mehr als ein pharmazeutisches Unternehmen zu sein. Das Logo soll zeigen, „dass wir die Pillenform (Anmerkung: Damit ist das alte Logo gemeint, bei dem der Firmenname in einem blauen Oval eingeschlossen ist) aufgesperrt haben, um den Kernpunkt unserer Tätigkeit deutlich zu machen: durch eine doppelte Helix, die spiralförmig abwärts dreht." Das neue Logo soll „unsere Leidenschaft und unser Engagement für die Wissenschaft, die hinter unseren Innovationen steht, und für das Wohlergehen unserer Patienten reflektieren".


Das alte Logo stammt aus dem Jahr 1950 und wurde 1990 und 2009 modernisiert. Mit dem veränderten Logo einher geht eine neue Bildsprache, ein neuer Blauton und eine neue Schrifttype (Noto Sans). Mitgeholfen bei der Schöpfung der neuen visuellen Identität hat die Agentur Team (New York).

Foto: Pfizer; PM 1-25-2021

powered by webEdition CMS