"STADA wird zum bevorzugten Partner im europäischen Markt."

Das erhofft sich STADA-Vorstandsvorsitzender Peter Goldschmidt vom Erwerb von fünf Hautpflegemarken und von einem pädiatrischen Hustenmittel von GlaxoSmithKline (GSK). Die Produktion wird die STADA-Tochter Thornton & Ross, Huddersfield (UK), übernehmen.

Die übernommenen Produkte sind vor allem deswegen attraktiv, da sie "alle eine starke Markenbekanntheit aufweisen sowie ein großes Wachstumspotenzial bieten", freut sich STADA. Mit diesem Schritt möchte das Unternehmen sein Consumer Health-Geschäft in Europa und ausgewählten Märkten in APAC und Lateinamerika weiter ausbauen. Die Übernahme soll im August 2019 abgeschlossen sein.

 


Mit Ausnahme einiger weniger spezieller Produkte wird die gesamte Produktion der fünf zu erwerbenden Hautpflegeprodukte an Thornton & Ross übertragen. Roger Scarlett-Smith verantwortet als Executive Vice President UK das britische STADA-Geschäft und war bis September 2016 Head of Global Categories bei GSK.


 


Goldschmidt betont: "Damit stärkt STADA seine Position als bevorzugter Partner im europäischen Gesundheitsmarkt und nutzt die Chance, ein führendes Unternehmen im Bereich Consumer Health sowie Generika zu werden."


 


Die Produkte sind:



  • Oilatum ist eine umfassende Pflegeserie, die 50% des Umsatzes ausmacht und in Europa, insbesondere in Großbritannien und Polen, erhebliche Umsätze generiert und zum Aufbau eines signifikanten Wachstums in der APAC-Region beiträgt.

  • Eurax ist eine hochwirksame Creme zur Linderung von Juckreiz mit bedeutenden Umsätzen in Frankreich, Italien und Norwegen sowie in Großbritannien, Irland und Hong Kong.

  • Savlon Antiseptic Cream ist eine bekannte britische Marke mit hoher Kundenbindung.

  • Ceridal ist eine hochspezialisierte Hautpflegemarke mit Vertriebsfokus in Finnland und Dänemark.

  • Die Produktpalette von Tixylix an pädiatrischen Hustenmitteln ist eine etablierte britische Marke.

  • Polytar ist ein Schuppenshampoo auf Kohle-Teer-Basis, das in Großbritannien verkauft wird. In Spanien und Portugal ist es unter dem Markennamen Tarmed bekannt. Polytar/Tarmed wird zur Behandlung der Kopfhaut einschließlich Psoriasis eingesetzt. Dieses Produkt ist eine gute Ergänzung des STADA-Portfolios, zu dem auch Nizoral und Hedrin gehören.

11.06.19

powered by webEdition CMS