Neues Gesundheitsunternehmen Viatris entsteht

Foto: Viatris

Mylan und die Pfizer-Sparte Upjohn verbünden sich zur Viatris Inc. Durch den Zusammenschluss dieser beiden - nach eigener Einschätzung sich gut ergänzenden - Unternehmen verfügt Viatris über Expertise in den Bereichen Wissenschaft, Produktion und Vertrieb sowie Zulassung, Medizin und globale Vermarktung, um Patienten in mehr als 165 Ländern zu versorgen.

Der Zusammenschluss von Mylan und Upjohn wurde am 19. Juli 2019 veröffentlicht und erhielt die endgültige behördliche Genehmigung am 30. Oktober 2020. Viatris beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter, hat seinen Hauptsitz in den USA und unterhält globale Zentralen in Pittsburgh (USA), Shanghai (China) und Hyderabad (Indien). Sein weltweites Portfolio umfasst mehr als 1.400 Moleküle für ein breites Spektrum von Therapiegebieten, die sowohl nicht übertragbare als auch Infektionskrankheiten abdecken, darunter weltweit bekannte Markenprodukte und globale Schlüsselmarken, Generika – inklusive Marken- und komplexe Generika – ein wachsendes Angebot an Biosimilars und eine Vielzahl von Präparaten zur Selbstmedikation/OTC-Produkten.

Mit dem Zusammenschluss wird bei Viatris ein globales Umstrukturierungsprogramm eingeleitet, um Einsparungen durch Synergien in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar zu realisieren. Dadurch soll das neue Unternehmen optimal strukturiert und effizient mit Ressourcen ausgestattet werden, um „nachhaltigen Wert zu schaffen". Gegenwärtig werden die spezifischen Parameter des Programms, einschließlich Personalmaßnahmen und anderer Umstrukturierungsaktivitäten, definiert.

Weitere Einzelheiten zu diesem Programm will das Unternehmen voraussichtlich bis Ende dieses Jahres bekannt gegeben. Die zentralen Maßnahmen des ausgeweiteten Programms sollen - wie in solchen Fällen üblich - die Kosten des Unternehmens durch die Rationalisierung seines globalen Produktions- und Liefernetzwerks und die Optimierung der funktionalen und kommerziellen Kompetenzen des Unternehmens senken.

Wo die Reise hingeht, verdeutlicht Sanjeev Narula, Chief Financial Officer von Viatris: „...Wir freuen uns auf unseren Investorentag Ende Februar/Anfang März, auf dem wir darlegen werden, wie Viatris seine genannten Versprechen und den Fahrplan zur Maximierung der Wertschöpfung, einschließlich unserer Erwartung, starke und sich beschleunigende freie Cashflows zu generieren, erfüllen kann".

Foto: Viatris; PM 12-9-2020

powered by webEdition CMS