Klinge und Aristo übernehmen Physiogel in Europa

Foto: Klinge

Die Klinge Pharma GmbH hat von GlaxoSmithKline (GSK) mit Vertragsunterzeichnung am 27.02.2020 die Marke Physiogel in Deutschland, Österreich und Frankreich übernommen. In Polen, Spanien, Portugal, Italien und der Ukraine wird Physiogel von der Aristo Pharma GmbH übernommen; in Brasilien, Mexiko und Chile gelangen Physiogel, Sunmax und Clindo in das Portfolio von Megalabs. Klinge Pharma verantwortet die Koordination in Europa und Südamerika.

Dr. Ines Bohn (Foto), Geschäftsführerin der Klinge Pharma, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Aristo Pharma, Megalabs und Klinge Pharma eint das Streben nach Innovationen und der Wachstumsgedanke. Die Zusammenarbeit wird von hoher Konstruktivität und Professionalität geprägt sein, um noch mehr Patienten die Produkte Physiogel, Sunmax und Clindo als wirksame dermatologische Therapieoptionen zugänglich zu machen."
Foto: Klinge

Klinge verstärkt mit der Übernahme ihr OTC-Portfolio, damit ihre Präsenz in den Apotheken und steigt in ein neues Therapiefeld, die Dermatologie, ein. Das Unternehmen plant weiterhin, sein dermatologisches Portfolio um verschreibungspflichtige Produkte zu ergänzen. Klinge verfügt bisher über eine große Bandbreite an Magen-Darm-Produkten. Dermatologie soll ein strategischer Wachstumsbereich werden.


Aristo, die in 2018 bereits den polnischen Dermatologie-Spezialisten Axxon übernommen hatte, will mit Physiogel seinen Wachstumskurs in weiteren europäischen Ländern fortsetzen.


Für Megalabs ist die Dermatologie in Südamerika ebenfalls ein Schlüsselbereich – vorangetrieben durch die Linie Medihealth mit einem breiten Produkt-Portfolio, das in den meisten lateinamerikanischen Märkten vertreten ist. Physiogel, Sunmax und Clindo sollen relevante Marken des brasilianischen Geschäfts werden, die Position von Megalabs auf dem Markt stärken und mehrere Produkteinführungen ergänzen, die momentan in der Pipeline sind.


Die geplante Akquisition unterliegt den üblichen Bedingungen und wird voraussichtlich im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen. Finanzielle Details zum Kauf werden nicht bekannt gegeben.

Foto: Klinge; PM 16.3.2020

powered by webEdition CMS