Novartis holt sich Hilfe bei Amazon

Foto: Novartis

Um die digitale Transformation des gesamten Geschäftsbetriebes zu beschleunigen, ist Novartis eine strategische Kooperation mit Amazon Web Services (AWS) eingegangen. Entstehen soll eine die gesamte Firma umfassende Plattform für die Herstellung und Lieferung von Medikamenten.

Die Zusammenarbeit ist auf mehrere Jahre angelegt. Geschaffen werden sogenannte „Insight Centers", die in Real-Time einen Überblick über das Netzwerk von Herstellungsabläufen und Auslieferungszentren bieten sollen. Als Vorbild gilt SENSE, eine Plattform für die stattfindenden klinischen Studien. Die Insight Centers soll den Planungsteams ermöglichen, genauere Prognosen stellen, die Produktion besser überwachen und mögliche Engpässe früher entdecken zu können, um so Anpassungsentscheidungen akkurater fällen zu können.

Mit AWS sollen Bestands-, Qualitäts- und Produktionsdaten gesammelt werden, um sie mit Hilfe von Analysen und Machine Learning (ML) durchschaubarer zu gestalten. Das soll die Effizienz aller Prozesse erhöhen. Weil die Daten künftig zentralisiert werden, sollen Datenspezialisten auch mit neuen Optimierungsmodellen experimentieren, um die Produktion fit für die komplexe Aufgabe der Herstellung innovativer, personalisierter Therapien zu machen.


Zusätzlich soll AWS Novartis dabei unterstützen, visuelle Inspektionen zu verbessern. Dazu sollen vom Computer analysierbare Bilder generiert werden, um über Algorithmen mögliche Risiken für die Produktion überwachen zu können.

Foto: Novartis; PM 6.12.2019

powered by webEdition CMS