Apple Watch: Erweiterte Gesundheitsfunktionen

Mit Spannung wird jedes Jahr Apple´s Entwicklerkonferenz WWDC erwartet. Es gibt viele Neuerungen - auch bei der Apple Watch watchOS 6. Jeff Williams, Chief Operating Officer bei Apple, ist zumindest von den neuen Features begeistert und betont: "Die Apple Watch ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil des täglichen Lebens unserer Kunden geworden. Sie hilft den Nutzern, mit den Menschen und Informationen, die ihnen wichtig sind, in Verbindung zu bleiben, und inspiriert sie, jeden Tag besser und aktiver zu leben. watchOS 6 unterstreicht unser Versprechen, unseren Nutzern zu helfen, ihre Gesundheit und Fitness mit leistungsstarken und persönlichen neuen Tools besser zu managen." So gibt es die Noise App, die den Geräuschpegel in Umgebungen wie Konzerten und Sportveranstaltungen einschätzt.

(Foto: Screenshot Apple / Apple Watch)



Die Noise App soll den Nutzern dabei helfen, den Geräuschpegel in Umgebungen wie Konzerten und Sportveranstaltungen einzuschätzen, der das Hörvermögen negativ beeinflussen könnte. Wenn sich die Lautstärke ändert, bewegt sich der Dezibelmesser der App in Echtzeit. Die Uhr kann eine Mitteilung senden, wenn der Wert 90 Dezibel erreicht. Laut Weltgesundheitsorganisation können vier Stunden pro Woche mit einer solchen Belastung zu einer Beeinträchtigung des Hörvermögens führen, führt Apple an.

 


Mit der neuen Zyklustracking App sollen Frauen Informationen über ihren Menstruationszyklus protokollieren und den voraussichtlichen Zeitpunkt für die nächste Periode und die fruchtbaren Zeiträume mithilfe der Apple Watch einsehen können. Die tägliche Protokollfunktion ermöglicht es, schnell Informationen über den Menstruationszyklus hinzuzufügen, einschließlich aktueller Periode, Blutfluss, Symptomen, Ergebnissen von Sets für die Vorhersage des Eisprungs und anderer Elemente der Fruchtbarkeitsüberwachung. Die neue Zyklustrackingfunktion ist auch in der Health App auf einem iPhone mit iOS 13 verfügbar.


 


Der neue Tab Trends in der Aktivitätsapp gibt einen langfristigen Überblick über das Aktivitätsverhalten, sodass die Nutzer ihre Fortschritte besser verstehen können. Auf einen Blick wird in dem Tab angezeigt, ob der Trend für wichtige Kennzahlen wie aktive Kalorien, Bewegungsminuten, Gehtempo und andere aufwärts oder abwärts verläuft. Wenn die letzten 90 Tage der Aktivität im Vergleich zu den letzten 365 Tagen einen Abwärtstrend zeigen, bietet die Aktivitätsapp eine Coaching-Funktion, die dem Nutzer hilft, sich wieder mehr zu bewegen.


 


Außerdem gibt es erstmals auf der watchOS 6 den App Store.

04.06.19

powered by webEdition CMS