Medikationsanalyse: Gut beraten ist gut vorgebeugt

youtube_bak_symposium

Eigentlich soll in Apotheken bei Medikamenten und vor allem bei Polymedikation mehr beraten werden. Die für Anfang 2022 vorgesehene Einführung neuer pharmazeutischer Dienstleistungen verzögert sich allerdings. Aktuell wird in einem Schiedsverfahren mit dem GKV-Spitzenverband die Sachlage geregelt. Die Bundesapothekerkammer (BAK) spricht sich einstimmig dafür aus, dass gerade Patient:innen mit Polymedikation eine Medikationsanalyse und einen Medikationsplan brauchen.

Am Mittwoch fand zu dem Thema ein Symposium der Bundesapothekerkammer (BAK) statt. Stefan Schwartze MdB, Patientenbeauftragter der Bundesregierung, betonte dort: „In Beratung investiertes Geld ist gut angelegt und kann später potentielle Behandlungskosten einsparen. Meine Hoffnung ist: Durch eine Medikationsanalyse erhalten Patientinnen und Patienten eine sicherere Versorgung sowie ein besseres Verständnis für ihre Arzneimittel und deren Anwendung – dadurch erhöht sich auch das Vertrauen in die Behandlung." Dass diese Möglichkeit nun so lange auf sich warten lasse, ruft Unmut bei Schwartze hervor und forderte, dass Im Zweifelsfall von Seiten der Politik zu einer Lösung drängen müsste.

Adolf Bauer, Präsident des Sozialverbands Deutschland (SoVD), kann die Verzögerung nicht nachvollziehen, dass „es gibt in Deutschland mehr Tote durch Arzneimittel-Nebenwirkungen als Verkehrstote." Zudem ließen sich durch Medikationsanalysen "viel Geld im System" einsparen lassen. Thomas Benkert, BAK-Präsident, ergänzte noch: „Klinische Pharmazie wird im Pharmaziestudium gelehrt, aber bislang zu wenig genutzt. Mit den pharmazeutischen Dienstleistungen können Apotheker ihr Wissen besser nutzen, das erhöht die Attraktivität des Arbeitsplatzes öffentliche Apotheke."

Das BAK Symposium „Pharmazeutische Dienstleistungen: Welchen Nutzen haben Patientinnen und Patienten?" fand am 4. Mai 2022 als Livestream statt. Eine Aufzeichnung des Symposiums ist verfügbar unter:
BAK-Symposium "Pharmazeutische Dienstleistungen und deren Nutzen für Patientinnen und Patienten" - YouTube
Foto: Screenshot YouTube BAK Symposium; PM 05-06-2022-gut_beraten

powered by webEdition CMS