Apple watchOS 9: Mit neuer Medikations-App

sc_apple_watchos9

Apple Watch Nutzer:innen können ihre Daten mit der neuen Software-Version besser tracken: So bietet die aktualisierte Trainingsapp erweiterte Messwerte, Ansichten und Trainingserlebnisse. Eine neue, von der FDA freigegebene Vorhofflimmern (AFib) History Funktion zeigt ein genaueres Bild des Gesundheitszustands. Und in Sachen Medikation soll die neue Medikations-App die Nutzer:innen dabei unterstützen, ihre Medikamentenverordnungen einfach und vertraulich zu verwalten, zu verstehen und im Blick zu behalten.

Auf der Apple Watch kann die EKG-App bei unregelmäßigem Herzrhythmus potenzielle Anzeichen von Vorhofflimmern (AFib) erkennen. Vorhofflimmern gilt als eine der Hauptursachen für Herzinfarkte, wenn es unbehandelt bleibt. Eine einfache Möglichkeit, die Häufigkeit von Vorhofflimmern über einen längeren Zeitraum nachzuverfolgen, gab es bisher nicht. Mit watchOS 9 können Betroffene, bei denen Vorhofflimmern diagnostiziert wurde, die von der FDA freigegebene Vorhofflimmern History Funktion aktivieren. Dadurch erhalten sie Infos, z. B. wie häufig ihr Herzrhythmus Anzeichen von Vorhofflimmern aufweist. Nutzer:innen erhalten außerdem wöchentliche Benachrichtigungen zu ihren Werten und können sich einen detaillierten Verlauf in der Health App ansehen. Sie können diese Daten als PDF laden und können diese mit Ärzt:innen und medizinischem Fachpersonal teilen.

Das neue Medikation Feature für Apple Watch und iPhone hat Nutzer:innen im Blick, damit sie ihre Medikamentenverordnungen, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel verwalten können. In der Health App können Medikamentenlisten, Zeitpläne und Erinnerungen angelegt und Infos zu ihren Medikamenten angesehen werden.

Für jedes Medikament können Nutzer:innen einen eigenen Zeitplan erstellen – je nachdem, ob es mehrmals pro Tag, einmal die Woche oder nach Bedarf eingenommen werden soll. Erinnerungen sorgen dafür, dass sie immer im richtigen Rhythmus bleiben. In den USA können sich Nutzer:innen benachrichtigen lassen, wenn es kritische Wechselwirkungen zwischen Medikamenten geben könnte, die sie in der Health App hinterlegt haben.

Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple, ist davon überzeugt, dass "diesen Herbst die watchOS 9 die Apple Watch auf ein ganz neues Level bringt, mit wissenschaftlich belegten Erkenntnissen zu Fitness, Schlaf und Herzgesundheit..."

Apple betont noch, dass "der Datenschutz beim Design und der Entwicklung aller Features von Apple im Vordergrund steht. Wenn ein iPhone mit einem Code, Touch ID oder Face ID gesperrt ist, sind alle Gesundheits- und Fitnessdaten in der Health App verschlüsselt, außer den Daten im Notfallpass. Alle Gesundheits¬daten, die in iCloud gesichert werden, sind sowohl während der Über¬tragung als auch auf den Servern von Apple verschlüsselt."

Die Beta-Version von watchOS 9 für Entwickler:innen ist ab heute für Mitglieder des Apple Developer Programms unter developer.apple.com verfügbar. Eine öffentliche Beta-Version für watchOS Nutzer:innen wird es nächsten Monat unter beta.apple.com geben. watchOS 9 wird ab Herbst als kostenloses Software-Update für Apple Watch Series 4 oder neuer in Kombination mit iPhone 8 oder neuer und iPhone SE (2. Generation) oder neuer mit iOS 16 verfügbar sein. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar. Änderungen an Funktionen vorbehalten.
Weitere Informationen unter apple.com/de/watchos/watchos-preview
Foto: Screenshot Apple Website watchOS 9), PM 06-08-2022-MediaktionsApp

powered by webEdition CMS