ID+ App: Digitales Tagebuch bei einem Immundefekt

takeda_idplus_app

Die von Takeda entwickelte App ID+ möchte Patient:innen mit primären und sekundären Immundefekten unterstützen. Herzstück der App ist das digitale Tagebuch: In dem können Betroffene ihre Immunglobulin-Infusionen und auch mögliche Infektionserkrankungen dokumentieren. Auch können diese Daten in einer pdf-Datei zusammengefasst, abgespeichert und an die Praxis übermittelt werden.

Behandler:innen können sich so einen schnellen Überblick über die Infusionen und Infektionen ihrer Patient:innen machen und – wenn nötig – zeitnah eine Therapieanpassung vornehmen. Die Daten werden dabei ausschließlich lokal auf dem Endgerät gespeichert und die Patient:innen entscheiden selbst, ob und welche Daten sie dem Behandlungsteam zur Verfügung stellen möchten. Denn Fragen u.a. wie Wie gut schlägt die Therapie an? Erfolgt die Behandlung regelmäßig und korrekt dosiert? Welche Infektionen traten wie häufig mit welchen Symptomen auf und wie wurden diese behandelt? können so besser nachvollzogen werden, da diese eben in dem digitalen Tagebuch vermerkt werden können.

In dem digitalen Behandlungstagebuch erfolgt die Dokumentation der Daten zur Immunglobulin-Substitution wie der Tag der Infusion sowie die Dosierung. Die Chargennummer des Medikamentes kann durch Scannen des auf der Packung befindlichen QR-Codes erfasst werden. Zur Dokumentation der Infusionsstelle klickt der/die Nutzer:in einfach die entsprechende Körperstelle im Bild an oder speichert ein Selfie.

Ein integrierter Kalender ermöglicht es, Termine für die Immunglobulin-Substitution zu hinterlegen. Auf Wunsch kann der Kalender mit dem Smartphone-Kalender synchronisiert werden, so dass die Dokumentation auch dort erscheint. In der App können auch mehrere Profile, z. B. für Familienmitglieder angelegt werden.

Mehr unter:

takeda idplus



Foto: Takeda ID+ App; PM 09-01-2022-Tagebuch

powered by webEdition CMS