Start der LA-DENT 2016 

In diesem Jahr werden wieder Reichweitendaten für Zahnarzt-Fachmedien erhoben - das letzte Mal ist das in 2011 geschehen. Voraussichtlich im September liegen dann aktuelle Nutzungsdaten für die zahnmedizinische Fachpresse und zum ersten Mal auch für dentale Fach-Websites vor.

So ist die LA-DENT 2016 nun eine crossmediale Reichweitenstudie. Sie soll also auch darüber informieren, wie umfangreich welche Print- und welche Online-Medien von den Zahnärzten genutzt werden. Das Marktforschungsinstitut IFAK Markt- und Sozialforschung wird die Daten erheben. Die LA-DENT wird in einer Welle erhoben, 6 Monate Feldzeit: Februar bis Juli 2016.

Bei der LA-MED ist man sich sicher: "Dem niedergelassenen Zahnarzt bietet sich ein breit gefächertes gedrucktes und digitales Medienspektrum für seine berufliche Information. Transparenz darüber, wie welche Medien genutzt werden, ist daher nicht nur für die Anbieter dieser Medien von großem Interesse, sondern vor allem für die Mediaplaner in der Dentalindustrie."

Die LA-MED bittet diejenigen, die die Leistungswerte der LA-DENT 2016 für die eigene Kommunikation nutzen möchten, darum, Kontakt zur LA-MED aufzunehmen. Die vollständigen Ergebnisdaten über alle Medien erhalten nur Beteiligte der Gemeinschaftsfinanzierung des Studienprojektes. Diese Beteiligung ist noch bis zum Juli 2016 möglich.


Kontakt: LA-MED Generalsekretariat, Vera Richter, Tel.: 04621 – 3929 947, E-Mail: LA-MED@LA-MED.de


 

Foto: Techniker Krankenkasse 24.02.16

powered by webEdition CMS