MedTriX Group: Neuer Medienverbund

Foto: MedTrixDie Medizin-Verlage der Südwestdeutschen Medienholding (SWMH) schließen sich zur neuen MedTriX Group zusammen. Dies sind die Unternehmen Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH (Landsberg, Regensburg, Wiesbaden), Medizin Medien Austria GmbH (Wien) und Swiss Professional Media AG (Basel).

Um die Herausforderungen der digitalen Transformation erfolgreich zu meistern, haben sich die drei Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz DACH-weit zu einem Verbund zusammengeschlossen. Der Name MedTriX steht unter anderem für die Begriffe „Medizin" und „Medien", das „Tri" repräsentiert die drei Dimensionen print, digital und live sowie die drei Länder (DACH). Das „X" steht für zukunftsweisende Innovationen. 

Passgenaue Produkte für den Healthcare-Markt
„Vor dem Hintergrund der zunehmend individualisierten Mediennutzung erwarten unsere Leser/innen und Kunden/innen in der Gesundheitsindustrie von uns mehr denn je maßgeschneiderte und multimediale Leistungsangebote", sagt Hanno Schorlemmer, Head of Digital & Marketing der MedTriX Group. „Was uns in der Gruppe eint, ist die Leidenschaft, das Commitment und die Entschlossenheit, mit der wir nach der innovativsten Lösung suchen." Dabei will sich der neue Verbund an sich verändernden Bedürfnissen orientieren, Zielgruppen aktiv in die Entwicklung einbeziehen und auf neue Technologien setzen. So sollen innovative Produkte und relevante Inhalte entstehen, die nicht nur maßgeschneidert und nachhaltig sind, sondern auch echte Maßstäbe im Gesundheitsmarkt setzen. 


„In Deutschland werden wir die Zusammenarbeit zwischen den Standorten Landsberg, Regensburg und Wiesbaden weiter intensivieren. Björn Lindenau verantwortet das für den Bereich Media & Vertrieb, Günter Nuber als neuer Gesamtredaktionsleiter koordiniert die drei Redaktionsstandorte. Die Vermarktung der Marken erfolgt weiterhin auch dezentral. Unseren Kunden werden wir, dank unseres neuen Verbundes, zukünftig noch passgenauere Media-Lösungen ermöglichen", betont sich Stephan Kröck, Geschäftsführer MedTriX Group Deutschland. 


Der Motor für den geplanten Wandel der MedTriX Group vom klassischen Verleger von Fachmedien hin zum führenden datengetriebenen Kommunikations-Dienstleister im Gesundheitsmarkt soll der Lösungsanspruch sein: „We care for Media Solutions". Über klassische Print- und Online-Formate hinaus will die MedTriX Group künftig neue digitale Technologien nutzen, um innovative Angebote für den Healthcare-Markt zu entwickeln. Dazu zählen unter anderem passgenaue „Extended Reality"-Lösungen (im Bereich der erweiterten wie der virtuellen Realität) zum Beispiel für Veranstaltungen, ärztliche Fortbildungen sowie für Therapie und Diagnostik. Erreicht werden sollen außerdem eine exaktere Zielgruppenansprache via Big Data, Integration von Data Journalism und der Aufbau von Communitys sowie die Nutzung künstlicher Intelligenz wie sprachgesteuerte Assistenzsysteme. 


Marken der MedTriX Group
Alle Medien-Marken der MedTriX Group bleiben bestehen. Dazu gehören unter anderem: Medical Tribune, Tribune Médicale, Arzt & Wirtschaft, Journal Onkologie, diabetes zeitung, Clinicum, Schütz-Medical-Service, medonline.at, Pharmaceutical Tribune, Zahn Zeitung Schweiz, International Transport Journal, Technische Rundschau.

Foto: MedTrix; PM 10-14-2021

powered by webEdition CMS