50 Jahre GELBE LISTE

Foto: MMI

Was vor 50 Jahren mit der ersten Druckausgabe vom GELBE LISTE PHARMINDEX begann, hat sich längst zu einem der digitalen Leitmedien in Medizin und Pharmazie entwickelt: Gut 250.000 registrierte Ärzte, Apotheker und medizinische oder pharmazeutische Fachkräfte nutzen deren Arzneimittelinformationen.

Ob GELBE LISTE Online, App oder Softwareprodukte für Praxen, Kliniken und Apotheken: Mit mehr als 14 Millionen Abrufen pro Monat nimmt die Produktfamilie der Neu-Isenburger Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) für sich in Anspruch, ein führendes Medium für redaktionell unabhängige digitale Arzneimittelinformationen zu sein.

Bei der Herstellung der ersten Druckausgabe des GELBE LISTE PHARMINDEX (damals noch als „Die Liste Pharmindex") wurden die Texte noch auf der Schreibmaschine verfasst und die Seiten in der Druckerei zusammengeklebt, ehe das kiloschwere Buch auf den langen Weg in die Praxen, Kliniken und Apotheken geschickt wurde. Das hat sich grundlegend geändert. Schon seit Jahren investiert MMI konsequent in die Digitalisierung.


In Neu-Isenburg arbeitet ein permanent wachsendes Team von Experten/innen daran, relevante Informationen wie Rote-Hand-Briefe, Rückrufe, Indikationsänderungen, Lieferengpässe und Verfügbarkeiten von Arzneimitteln, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Packungsgrößen tagesaktuell zur Verfügung zu stellen.


COVID-19-Dashboard
So wurde innerhalb von wenigen Wochen ein leistungsfähiges COVID-19-Dashboard entwickelt. Das digitale Tool bietet unter anderem Recherchemöglichkeiten zur Entwicklung von COVID-19 Arznei- und Impfstoffen sowie zur Umwidmung bereits im Markt befindlicher Produkte im Kampf gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Die Redaktion unterstützt registrierte Fachkreise auf diese Weise tagesaktuell dabei, den Überblick über die Fülle an Publikationen zu behalten.


HON-Zertifikat
Die Informationsqualität und Vertrauenswürdigkeit der Webseite gelbe-liste.de hat die Stiftung Health On The Net (HON) im April 2020 mit dem HON-Zertifikat ausgezeichnet. Die in der Schweiz ansässige international tätige und unabhängige Prüfstelle prüft Webseiten mit humanmedizinischen Informationen.
Zu den Prüfkriterien gemäß HON-Verhaltenskodex zählen vor allem die Fachkompetenz und Neutralität der Autoren sowie das Belegen von Informationen mit Datenquellen und Referenzen.


MMI-Geschäftsführer Marijo Jurasovic sieht die Entwicklungen als deutliches Zeichen an Kunden und Partner, dass „MMI die Qualität seiner Produkte stetig verbessert und diese konsequent digitalisiert. Interne Prozesse, Qualitätssicherung und Produktion werden von unabhängigen Prüfern kontrolliert. So wird sichergestellt, dass die Produkte höchsten Ansprüchen genügen. Die MMI hat die Transformation vom Verlag zu einem digitalem Unternehmen vollzogen."

Foto: MMI; PM 7-20-2020

powered by webEdition CMS