Moderna ernennt Country Director für Deutschland

Moderna

Moderna, Inc. hat Dr. Gerald Wiegand als Country Director für Moderna in Deutschland ernannt. Wiegand ist für die Aktivitäten von Moderna in Deutschland verantwortlich und wird ein Team aufbauen, das eine Reihe von Funktionen für den deutschen Markt abdeckt.

Die Besetzung dieser neuen Positionen ist bereits im Gange. Im Zuge des weiteren Ausbaus der europäischen und globalen Präsenz von Moderna wird Wiegand eng mit Dan Staner, Vice President, Head of Europe, Middle East & Africa, zusammenarbeiten.

Wiegand verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Life-Sciences-Branche. Er war zuletzt bei Takeda tätig, wo er seit 2017 die deutsche Geschäftseinheit für seltene Krankheiten leitete. Zuvor war er für Bristol-Myers Squibb und Eli Lilly tätig. Er gründete die deutsche Niederlassung des Onkologie- Diagnostikunternehmens Genomic Health (jetzt Exact Sciences) sowie den deutschen Berufsverband Akkreditierte Labore in der Medizin (ALM e.V.). Wiegand promovierte in Biophysik an der Technischen Universität München und erwarb einen MBA am INSEAD.

Foto: Moderna; PM 10-29-2021

powered by webEdition CMS