Paul Hudson als Nachfolger von Olivier Brandicourt

Der Verwaltungsrat von Sanofi hat einstimmig Paul Hudson (51, Foto) zum neuen CEO gewählt, der das Amt von Olivier Brandicourt übernimmt. Brandicourt geht in den Ruhestand.

(Foto: Screenshot twitter Profil von Sanofi)



Ab dem 1. September 2019 wird Brandicourt von Hudson abgelöst, der zuletzt Chief Executive Officer von Novartis Pharmaceuticals und Mitglied des Executive Committee von Novartis war. Hudson hat 28 Jahre Erfahrung bei Pharmaunternehmen wie Schering Plough, Astra Zeneca und Novartis gesammelt. In verschiedenen Führungspositionen hat er u.a. seinen Fokus auf Innovation und digitale Transformation gelegt.

 


Serge Weinberg, Präsident des Verwaltungsrates von Sanofi, freut sich: "Wir freuen uns sehr, dass Paul Hudson zugestimmt hat, Sanofi beizutreten. Seine Fähigkeiten und Erfahrungen geben ihm alle Voraussetzungen, um das Wachstum zu beschleunigen und die Anpassung des Konzerns an neue strategische Ziele voranzutreiben. Seine menschlichen Werte werden es ihm ermöglichen, alle Energien zu mobilisieren und die Beweglichkeit zu erhöhen, die eine Gruppe wie Sanofi benötigt, um sich den neuen Herausforderungen unserer Branche und den Veränderungen in den Gesundheitssystemen weltweit zu stellen."

11.06.19

powered by webEdition CMS