Dr. Stephen Hahn wird neuer FDA-Comissioner

Foto: Website Washington Post

Der vom Präsidenten der USA, Donald Trump, vorgeschlagene Nachfolger des im April zurück getretenen Dr. Scott Gottlieb ist vom US-Senat mit 72 zu 18 Stimmen bestätigt worden.

Wie die Washington Post gestern meldete, ist Dr. Stephen Hahn, 59, Radio-Onkologe am MD Anderson Cancer Center in Houston, Texas. Der Wahl vorausgegangen war ein Hearing vor dem Senat, in dem sich Hahn einigen harte Fragen dazu stellen musste, ob er Wissenschaften, Daten und öffentliche Gesundheit über Politik stellen würde und sich gegen den US-Präsidenten sowie großen Organisationen behaupten könne.

Themen, die die Senatoren ansprachen, waren Probleme um Opioide, Medikamentenpreise sowie Generika. Ein zentraler Punkt war darüber hinaus das Verbot von aromatisierten Liquids für E-Zigaretten. Noch, so die Kritik, befürworte die FDA den Verkauf derartiger Produkte. Hahn betonte, dass er mit dem Präsidenten darüber nicht diskutiert habe. Und er sagte: „Ich bin nicht in die Entscheidungsprozesse eingeweiht, aber ich bin auch der Meinung und unterstütze es, dass aggressive Maßnahmen ergriffen werden müssen, um unsere Kinder zu schützen."


Auf Hahn warten aber noch andere Herausforderungen. So will die Trump-Administration den Import billiger Arzneimittel aus Kanada erlauben, die Regulierung neuartiger Lebensmittel und anderer Produkte mit Hanf (Cannabidiol - CBD) und der weiterhin stattfindende Verkauf nicht genehmigter Therapien durch kommerzielle Stammzellen-Kliniken.

Foto: Website Washington Post; PM 13.12.2019

powered by webEdition CMS