Gedeon Richter ernennt neuen Geschäftsführer

Foto: Pavletic

Zum 1. Juli 2020 hat Nenad Pavletic die Geschäftsführung der Gedeon Richter Pharma GmbH am Standort Köln übernommen. Der 49-Jährige folgt auf Dr. Balász Bali, der ab 1. August 2020 in der Konzernzentrale in Budapest, Ungarn, eine strategische Führungsaufgabe in der Commercial Division übernimmt.

Pavletic ist Wirtschaftswissenschaftler mit einem MBA der London Business School. Vor seinem Wechsel zu Gedeon Richter hatte er fünf Jahre lang die Position des Geschäftsführers beim Pharmaunternehmen Roche in Moskau, Russland, inne. Eine weitere langjährige Station Pavletics war der internationale Arzneimittelhersteller AstraZeneca, wo er, nach mehreren Positionen in Osteuropa als Country Manager, zuletzt die russische sowie skandinavische und baltische Niederlassung leitete. Seine Karriere startete Pavletic beim kroatischen Pharmakonzern Pliva.


Mit Pavletic übernimmt nach Überzeugung von Gedeon Richter ein Manager die Geschäftsführung, der über detaillierte Branchenkenntnisse in zahlreichen Indikationen, gepaart mit Wirtschafts-Know-how, verfügt. Sein Kerninteresse gilt Wachstumsmöglichkeiten durch innovative Präparate. „Ich freue mich, dass ich bei Gedeon Richter dazu beitragen darf, den Schwerpunkt Frauengesundheit mit innovativen Präparaten voranzubringen. Unsere Philosophie ist geprägt von Weitblick und dem Fokus auf neuen Therapien, welche die Lebensqualität von Patientinnen in allen Lebensphasen verbessern können", so Pavletic.


Auch die ärztlichen Partner will Pavletic mit adäquaten Serviceleistungen begleiten, denn sie seien es, die täglich mit den Patienten umgehen und eine hohe Verantwortung tragen. „Wir möchten unsere Position in der Frauengesundheit weiter ausbauen und eine führende Rolle einnehmen", unterstreicht Pavletic. Dabei hat er auch die Zufriedenheit der Angestellten im Blick, die er mit Humor und Teamgeist motivieren möchte, Gedeon Richter „zum innovationsstärksten, kundenfreundlichsten Unternehmen" zu machen.

 
Foto: Website gedeonrichter.de; PM 8-5-2020

powered by webEdition CMS