Neue Leiterin Group Communications, Brand und Corporate Affairs bei Merck

Sabia Schwarzer übernimmt im Januar 2022 die Leitung von Group Communications, Brand und Corporate Affairs bei Merck. Sie wird an Belén Garijo, Vorsitzende der Geschäftsleitung, berichten.

Schwarzer wird die Leitung der neu geschaffenen Funktion Group Communications, Brand und Corporate Affairs übernehmen, deren Fokus darauf liegen wird, kontinuierlich Profil und Impact von Merck auf globaler Ebene zu schärfen und dabei die Reputation des Unternehmens auszubauen. Um die Nähe zu internen sowie externen Stakeholdern sicherzustellen, werden Corporate Affairs und Group Communications unter Schwarzers Führung zu einem globalen Team zusammengefasst.

Schwarzer war vor ihrem Wechsel zu Merck 25 Jahre für die Allianz Group tätig, zuletzt als Global Head of Communications and Corporate Responsibility. Sie ist ausgebildete Journalistin und hat auf drei Kontinenten gelebt und gearbeitet.


Sie folgt auf Petra Wicklandt, derzeit Leiterin Corporate Affairs, sowie Thomas Möller, derzeit Leiter Group Communications. Wie bereits kommuniziert, übernimmt Wicklandt ab Oktober 2021 die Leitung der neuen Konzernfunktion Corporate Sustainability, Quality und Trade Compliance. Möller hat sich entschieden, eine neue Herausforderung zu suchen und wird Merck Anfang kommenden Jahres verlassen.


 

Foto: Merck; PM 9-29-2021

powered by webEdition CMS