Neues Adhärenzprogramm von Pfizer in der Glaukomtherapie

Foto: Website Pfizerpro

Der Früherkennung beim Augenarzt kommt eine entscheidende Bedeutung für die rechtzeitige Diagnose beim Glaukom - Grüner Star - zu. Durch eine adäquate Therapie kann eine Progression des Glaukoms verlangsamt werden. Der Erfolg der medikamentösen Glaukomtherapie hängt entscheidend vom Mitwirken des Patienten ab. Pfizer unterstützt Augenärzte mit einem neu aufgelegten Adhärenzprogramm, welches bei der Aufklärung und Information von Patienten hilft.

Untersuchungen haben gezeigt, dass eine medikamentöse Behandlung des erhöhten Augeninnendrucks das relative Risiko, ein Glaukom zu entwickeln, um 54% reduzieren kann. Jedoch ist Nichtadhärenz in der Glaukomtherapie ein seit langem bekanntes Problem. Auch wenn die Angaben zur Adhärenzrate variieren, wenden etwa ein Drittel der Patienten ihre Augentropfen nicht wie verordnet an. Bei Fortschreiten des Glaukoms ist es für den behandelnden Arzt oft schwierig zu beurteilen, inwieweit dabei eine unzureichende Adhärenz des Patienten eine Rolle spielt. Denn gerade bei Langzeittherapien ohne unmittelbaren Leidensdruck befolgen Patienten die Empfehlungen des Arztes oft nur unzureichend.

Eine regelmäßige und tägliche Anwendung der Medikamente ist jedoch essentiell, um irreversiblen Schädigungen des Sehnervs entgegenwirken zu können. Die Arzt-Patienten-Kommunikation kommt deshalb große Bedeutung zu, damit der Patient die Medikation so anwendet wie verordnet. Informationsmaterialien zur Schulung und Aufklärung können dabei unterstützen.


Pfizer will bei der Glaukom-Aufklärung helfen und stellt Ärzten sowie Patienten neue patientengerecht aufbereitete Materialien zur Verfügung, die die Betroffenen aufklären und durch den Alltag begleiten sollen. Über das Ärzteportal Pfizerpro können Ärzte ab sofort verschiedenste speziell für die Patienten-Adhärenz entwickelte Materialien anfordern, die sie in ihrer Praxis unterstützen können: www.pfizerpro.de/Xalatan.


Die Healthcare Agentur 2Strom hat die Idee des Adhärenzprogramms, welches von Pfizer initiiert wurde, mit vorangetrieben, sowie weiter ausgearbeitet. In Zusammenarbeit mit Pfizer wurden die speziellen Materialien erarbeitet und ebenso ein Teil der Pressearbeit übernommen.

Foto: Website Pfizerpro; PM 6.3.2020

powered by webEdition CMS