Social-Media-Kommunikation: Kaum Investitionsbereitschaft

Wenn deutsche Unternehmen Geld für ihre Kommunikation locker machen, dann bleiben sie in der Regel klassisch. Dagegen investiert nur ein Drittel der Unternehmen in die Social-Media-Kommunikation. Allerdings stellen Marktforscher auch fest, dass die Aktivitäten von Unternehmen deutlich zunehmen.


Immer noch genießt bei deutschen Kommunikationsamangern die klassische Pressearbeit die höchste Priorität. Bei einer Umfrage unter 536 Mitarbeitern/innen aus Pressestellen (darunter von Unternehmen aus Pharma, Chemie und Medizintechnik) antworteten 58%, dass die Ausgabenbereitschaft für die klassische Pressearbeit am höchsten ist.  Danach folgen mit 55% die eigene Homepage, mit 35% Presseveranstaltungen und mit 32% die visuelle Kommunikation.

Social-Media-Kommunikation haben nur 30% auf der Agenda. Auf Content Marketing setzen 29%, auf die interne Kommunikation 25%, auf Social-Media-Monitoring und Social-Media-Team jeweils gerade einmal 10%  und Blogs sind mit 9% schon fast abgeschrieben. 

Eine "bedenkliche Entwicklung ist der Rückgang der Nennungen in Blogs", warnt der B2B Sozial Mediareport. Der Report konstatiert denn auch eine "Trendwende" unter den vier wichtigsten B2B Social-Media Kanälen. Foren (16%), Twitter (14%), Blogs (7%) und Facebook (6%) sind laut Report nach den klassischen Nachrichten-Portalen (51%) die Kanäle mit der meisten Aktivität.

Dennoch macht der Report auch keinen Hehl daraus, dass Social-Media-Aktivitäten bei vielen Unternehmen "noch in den Kinderschuhen" stecken. Der Mittelwert aller in 2013 gemessenen
Markentreffer betrage 2.616 Gesamt- bzw. 1.286 Social-Media-Treffer. Das heißt 107 Treffer pro Monat bzw. durchschnittlich 3,6 Social-Media-Nennungen pro Tag. Das ist zwar wenig. Aber die Aktivitäten im Social-Web nehmen deutlich zu, resümiert der Report. Der Vergleich Februar 2014 zu Februar 2013 zeige einen Zuwachs der Treffer von 27% sowie einen Zuwachs des Social-Media-Anteils an den Gesamttreffern von 49,7% (02.2013) auf 55,8% (02.2014).



Quelle: newsaktuell, Faktenkontor, Brandwatch: B2B Social Media Report 2013 PM 11.06.2014

powered by webEdition CMS