Medizinische Biotechnologie ist Innovationsmotor

 Grafik: VfA Biopharmazeutika erreichtem 2020 im deutschen Markt einen Umsatz von 14,6 Mrd. Euro (2019: 12,8 Mrd. Euro) und einen Marktanteil von 30,8% (2019: 29,0%). Die Belegschaften der Biopharmazeutika-Hersteller wuchsen um 5,4 % auf 44.600 Mitarbeitende. Dies sind Ergebnisse des Branchenreports Biotech-Report 2021*.

Vertieft geht der aktuelle Biotech-Report auf rekombinante Antikörper ein. Das sind biotechnologisch hergestellte Antikörper nach dem Vorbild der Natur oder auch ganz neue, so in der Natur nicht vorkommende Varianten. Sie ermöglichen wichtige innovative Therapien für Erkrankungen, die bisher nur unzureichend oder gar nicht behandelt werden können. Ende 2020 waren bereits 82 Vertreter dieser Wirkstoffklasse in Deutschland zugelassen, doppelt so viele wie noch vor fünf Jahren. Mit 32% aller zugelassenen Biopharmazeutika bilden Antikörper die wichtigste Gruppe und kommen in unterschiedlichsten medizinischen Gebieten zum Einsatz.
 Grafik: VfA

Die Krebsmedizin steht mit 32 Antikörpern auf Platz eins, gefolgt von Immunologie mit 22. Weitere Anwendungsgebiete sind Hämatologie (8), ZNS (7), Atemwege (5), Infektionen (4), Stoffwechsel und Sinnesorgane (je 3) sowie Herz-Kreislauf (2).


Rekombinante Antikörper sind der Wachstumsmotor für die medizinische Biotechnologie. Auch bei der Bewältigung der Covid-19-Pandemie leisten Antikörper ihren Beitrag. Mit 65% machen sie den Löwenanteil an der gesamten biopharmazeutischen Pipeline aus, die sich seit 2005 mehr als verdoppelt hat: von anfangs 256 Kandidaten in klinischer Entwicklung auf 657 Ende 2020. In dieser Pipeline befinden sich auch Entwicklungskandidaten für neue Impfstoffe und Gentherapeutika.


 Grafik: VfA"Europa nimmt hier eine Vorreiterrolle ein. Rund 165 Biopharmazeutika werden in Europa produziert - das liegt deutlich vor den USA mit 102. Diese Vielfalt zeigt sich auch in Deutschland - mit 44 hierzulande produzierten Biopharmazeutika", sagt Studienautor Dr. Jürgen Lücke, Senior Partner bei BCG. Vor Deutschland rangieren aber noch Südkorea, die Schweiz und Irland. Damit rangiert Deutschland bei den Gesamtkapazitäten auf Platz 5, 2018 reichte es noch für Platz drei. Überholt haben uns die Schweiz und Irland.

*Quelle: Medizinische Biotechnologie in Deutschland 2021 von der Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) im Auftrag von vfa bio.; Grafik: VfA; PM 12-2021-2


powered by webEdition CMS