Mehr Geld für Apps

Grafik: Comprar Acciones Verbraucher geben immer mehr für Health- und Fitness-Apps aus. Laut einer Datenanaylse* sind die weltweiten Ausgaben für derartige Anwendungen im Jahr 2020 um 49,7% gestiegen. Die Washington Post berichtet, dass von Januar bis November 2020 etwa 2,5 Milliarden Health- und Fitness-Apps global herunter geladen wurden. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 46%.

Der Betrag, den europäische Konsumenten für Health- und Fitness-Apps ausgaben, betrug im vergangenen Jahr 544 Mio. US-Dollar. Im Jahr 2019 waren das noch 319,8 Mio. US-Dollar. Den größten Umsatzanteil generierte der AppStore von Apple mit 392,8 Mio. US-Dollar, das sind laut Analyse 72% des Marktes. Google Play schaffte 27,8%.

Grafik: Comprar AccionesDer europäische Markt macht 30,3% des Weltmarktes mit Health- und Fitness-Apps aus. Der größte europäische Einzelmarkt ist Großbritannien mit 160,6 Mio. US-Dollar. Deutschland hält mit einem Anteil von 16,4%, entspricht 89,3 Mio. US-Dollar, den zweiten Rang vor Frankreich mit 10,4% (56,4 Mio. US-Dollar).

*Quelle: Comprar Acciones; Grafik: Comprar Acciones; PM 8-2021-3


powered by webEdition CMS