Unternehmenszweck glaubwürdig vermitteln

Foto: Globeone Die meisten deutschen Unternehmen, Medienmarken und Institutionen könnten sich glaubwürdig über einen gesellschaftlich relevanten Daseinszweck positionieren. Das zeigt eine Studie der Managementberatung Globeone. 72 Prozent der branchenübergreifend untersuchten 96 Marken schneiden im Purpose Readiness Index (PRI) gut oder sehr gut ab. Die überwiegend deutschen Organisationen verfügen über eine gute Ausgangsbasis, um Themen wie Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit erfolgreich gegenüber Mitarbeitern, Konsumenten und der kritischen Öffentlichkeit kommunizieren zu können.

Für die repräsentative Studie* hat Globeone über ein unabhängiges Meinungsforschungsinstitut mehr als 3.000 deutsche Konsumenten zwischen 18 und 65 Jahren befragen lassen, inwiefern bestimmte Purpose-relevante Attribute zu den Marken passen. Der auf Basis der Befragungsergebnisse erstellte Purpose Readiness Index (PRI) zeigt auf einer Skala von eins bis hundert und in vier Stufen an, wie glaubwürdig die jeweiligen Unternehmen oder Institutionen einen gesellschaftlich relevanten Unternehmenszweck in der öffentlichen Wahrnehmung vertreten können. Zunehmend wächst der Druck, sogenannte ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance) im Unternehmenszweck zu berücksichtigen und Nachhaltigkeit sowie verantwortungsbewusste Unternehmensführung vertrauenswürdig nach außen und innen zu kommunizieren.

14 Top-Platzierungen im PRI
Mit Indexwerten über 70 erreichen 14 Marken das höchste Level an Purposeglaubwürdigkeit. Sie gelten als voll „Purpose ready" – bei der 2019 veröffentlichten Vorgängerstudie von Globeone waren dies nur vier Unternehmen. Weitere 55 Marken und damit rund 72 Prozent der untersuchten Marken sind derzeit zumindest „teilweise Purpose ready", 2019 waren es lediglich 50 Prozent. „Kritische Purpose-Lücken" weisen 21 Marken und damit rund ein Fünftel der untersuchten Unternehmen und Institutionen auf, sechs Organisationen zeigen eine sehr schwache Basis für eine glaubwürdige Purpose-Vermittlung.


Folgende Pharma- und Healthcare-Firmen sind im Ranking vertreten (PRI):
Platz 15: Siemens Healthineers (69.9)
Platz 24: Fresenius Medical Care (67.9)
Platz 31: Fresenius (66.1)
Platz 41: Merck (64.3)
Platz 44: Beiersdorf (63.9)
Platz 71: Bayer (59.7)


„Immer mehr Unternehmen könnten sich Erfolg versprechend über einen Purpose positionieren, auch als Reaktion auf dringliche globale Herausforderungen und eine kritischere Öffentlichkeit. Einigen gelingt das schon heute recht gut, aber wir sehen auch viel bislang ungenutztes Potenzial", meint Dr. Niklas Schaffmeister, Managing Partner von Globeone. „Es ist aber erfreulich, dass die deutschen Unternehmen ihre Purpose-Glaubwürdigkeit im Vergleich zu 2019 unterm Strich deutlich verbessert haben." Eine authentische und glaubwürdige, fest im Unternehmen verankerte Purpose-Positionierung sei zentrale Voraussetzung dafür, einen übergeordneten Zweck erfolgreich an Kunden, Mitarbeiter und die Gesellschaft zu kommunizieren.


„Differenziert nach Branchen erzielen Nichtregierungsorganisationen und Technologiekonzerne jeweils durchschnittliche PRI-Werte von mehr als 70. Einzelhändler, Konsummarken, Maschinenbau sowie Pharma- und Chemieindustrie liegen ebenfalls über dem Branchendurchschnitt von 62,6", erklärt Schaffmeister. „Viele Unternehmen aus diesen Branchen verfügen über eine hohe Purpose-Glaubwürdigkeit, die kaum durch negative Assoziationen überlagert ist. Hinzu kommt, dass insbesondere die großen Tech-Konzerne viele wichtige Innovationen bereithalten, ohne die sich Herausforderungen wie der Klimawandel nicht erfolgreich bekämpfen lassen."


Purpose erklärt 50 Prozent der Reputation
Die Berechnung für den Purpose Readiness Index (PRI) setzt sich aus fünf Imagedimensionen mit insgesamt 15 Purpose-relevanten Imageattributen zusammen. Dazu gehören auch unpopuläre Imageattribute, die in der klassischen Marktforschung sonst eher unter den Tisch fallen. Eine detaillierte Analyse der für den PRI erhobenen Einzelbewertungen zeige, dass die 15 abgefragten Imageattribute zusammen rund 50 Prozent der Bewertung einer Marke erklären können – ein glaubwürdiger Purpose sei damit eine große Chance für Unternehmen und Institutionen, sich in der öffentlichen Wahrnehmung wie auch gegenüber dem Kapitalmarkt positiv zu positionieren.

*Quelle: Purpose Readiness Studie der Managementberatung Globeone; Foto: Globeone; PM 8-2021-4


powered by webEdition CMS