Mediennutzung und Informationsverhalten niedergelassener Ärzte/innen: Eine Studie des PM-Report

Titel Studie Über welche Kommunikationskanäle kann man niedergelassene Ärzte/innen am wahrscheinlichsten erreichen? Die Studie "Mediennutzung & Informationsverhalten niedergelassener Internisten und Allgemeinmediziner (APIs) in Deutschland" will darauf Antworten finden. Sie fragt deshalb nicht nur nach wichtigen Informationsquellen unterschieden für Diagnostik & Therapie bzw. wirtschaftliche Praxisführung. Auch die digitalen Ambitionen von Ärzten/innen hat sie untersucht.

Die Umfrage läuft in mehreren Wellen und verwendet dabei unterschiedliche Fragebögen mit aber wiederkehrenden Fragestellungen. Der PM-Report führt die Studie seit 2011 durch. In der 9. Welle von Januar 2016 bis April 2017 wurden 1.327 APIs befragt.

Wichtige Fragestellungen der 9. Welle der Studie waren:


•Wie wichtig sind für Sie die folgenden Quellen bei der Information über neue medizinische
Entwicklungen? (z.B. Soziale Medien, Medizinische Apps, Pharmareferenten, Webinars,
Online-Quellen)
•Wie häufig nutzen Sie diese Quellen für medizinische Information?
•Welches Maß an Glaubwürdigkeit und Vertrauen besitzen Ihrer Meinung nach diese
Quellen für medizinische Informationen?
•Auf welche medizinische Inhalte wünschen Sie sich einen besseren Zugriff? (z.B. Daten
zu Arzneimitteln, neue Medikamente, Daten klinischer Studien, Online-Fortbildung, Blogs)
•Wieviel Zeit verbringen Sie täglich, um über digitale Geräte auf medizinische Inhalte zuzugreifen?
•Wie hat sich die Nutzung dieser Geräte in den vergangenen 12 Monaten verändert?
•Sind Sie bereit, Anbieter medizinischer Informationen Auskünfte über sich selbst zu geben,
damit die Inhalte für Sie maßgeschneidert werden?
•Wie bewerten Sie generell medizinische Informationen, die Sie im Internet finden? (Bewertung
von Qualität, Aufbereitung, Breite und Tiefe, Wissenschaftlchkeit, Verfügbarkeit)
•Wie bewerten Sie Vertrauens- und Glaubwürdigkeit der unterschiedlichen Quellen für
medizinische Informationen?
•Was frustriert Sie am meisten, wenn Sie online medizinische Informationen suchen?
•Welchen Wert messen Sie den folgenden Quellen bei der Information für medizinische
Informationen bei? (z.B. Soziale Medien, Pharmareferenten, Websites, Apps, Webinars)
•Zu welchen Quellen für medizinische Information muss sich Ihr Zugang verbessern - ist
also Ihrer Meinung nach nicht gut genug?
•Was hindert Sie daran, diese Quellen für medizinische Informationen zu nutzen?
•Wie häufig greifen Sie auf die folgenden medizinischen Inhalte online zu? (z.B. Daten zu
Arzneimitteln, Behandlungsleitlinien, Neue Medikamente, klinische Daten, Expertenmeinungen,
CME, Blogs)
•Wie wichtig finden Sie die folgenden Features auf medizinischen Websites? (z.B. PDFDownload,
Zusammenfassungen, Zusammenstellung aller Inhalte pro Fachgebiet, Möglichkeit,
Inhalte zu bewerten und Bewertungen sehen zu können, Kommentare abgeben
und lesen können)
•Wie häufig suchen Sie zu folgenden Anlässen medizinische Informationen online?
•Welches sind die Faktoren, die ihre Entscheidung für einen Informationskanal beeinflussen?


Hier können Sie ein White Paper zur Studie anfordern: pm(at)pm-report.de


Informationen zu den einzelnen Wellen:
Informationen zur Welle 1-3
Informationen zur Welle 4
Informationen zur Welle 5
Informationen zur Welle 6
Informationen zur Welle 7
Informationen zur Welle 8


Alle Ergebnisse werden als Statistiken ausgewertet und als PDF-Datei zur Verfügung gestellt. Preise auf Anfrage: pm@pm-report.de


Weitere Informationen: PM-Report, Elke Magnus, Suarezstr. 55, 14057 Berlin, Tel. 030/545927-73, E-Mail: elke.magnus(at)pm-report.de


 



powered by webEdition CMS